Donnerstag, 29. Dezember 2016

Unser Heiligabend

Wir haben wieder mit meiner Schwester und Familie gefeiert.
Leider fehlt dieses Jahr meine Große, da sie am Nachmittag mit zu der Familie ihres Freundes ging und dann Nachtschicht - sie ist im dritten Lehrjahr zur Kinderkrankenschwester - arbeiten mußte. 
Am schwersten war es den kleinen Lukas zu beschäftigen, bis das Wohnzimmer geöffnet wurde.
Das ist bei uns noch traditionell zu bis zur Bescherung. 









                                 Mein Schwager bekam ja die von mir genähte Beanie, die ich euch schon gezeigt                                  habe, und er hat sich wirklich darüber gefreut. Das auch er mal ein genähtes                                         Unikat erhalten hat, sonst bekommt ja immer nur der Sohn was.





                                        Miriam hat uns schöne Weinachtslieder auf der Gitarre gespielt.

1 Kommentar: