Samstag, 31. Dezember 2016

Der letzte Post


für dieses Jahr. 
Ein Lou habe ich noch genäht. Vor Weihnachten angefangen und danach fertig genäht.
Aus schönem Hamburger Liebe Sweat, gemixt mit braunen Jesey´s und vorne verziert mit einem Velourbild - ebenfalls nach Hamburger Liebe Motiven - und einer Häkelblume.
Den Kragen habe ich etwas geändert und mit 2 roten Kamsnaps geschlossen. 
Eine Neuigkeit habe ich noch: Vor 2 Wochen ging mein Online-Shop an den Start. Unter http://rami-fashion.de/shop/http://rami-fashion.de/shop/ könnt Ihr gerne einmal stöbern kommen.
Außerdem freue ich mich über konstruktive Kritik. Bis zum 10.01.2017 gibt es noch tolle Eröffnungsangebote.

Ich wünsche Euch nun allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bleibt alle gesund, passt auf euch auf. 

 
 




Schnittmuster: Lou von Ki-ba-doo

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Unser Heiligabend

Wir haben wieder mit meiner Schwester und Familie gefeiert.
Leider fehlt dieses Jahr meine Große, da sie am Nachmittag mit zu der Familie ihres Freundes ging und dann Nachtschicht - sie ist im dritten Lehrjahr zur Kinderkrankenschwester - arbeiten mußte. 
Am schwersten war es den kleinen Lukas zu beschäftigen, bis das Wohnzimmer geöffnet wurde.
Das ist bei uns noch traditionell zu bis zur Bescherung. 









                                 Mein Schwager bekam ja die von mir genähte Beanie, die ich euch schon gezeigt                                  habe, und er hat sich wirklich darüber gefreut. Das auch er mal ein genähtes                                         Unikat erhalten hat, sonst bekommt ja immer nur der Sohn was.





                                        Miriam hat uns schöne Weinachtslieder auf der Gitarre gespielt.

Samstag, 24. Dezember 2016

Gesegnete Weihnachten



Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Da machte sich auf auch Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum, dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die war schwanger.
Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe: Denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.
Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und siehe, des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.
Und der Engel sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.“
Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“
Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen gen Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat.
Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegen. Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war.
Und alle, vor die es kam, wunderten sich der Rede, die ihnen die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.
Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott und alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war. (Lukas 2, 1-20)

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Meine erste Lou

Nachdem ich vor zwei Tagen meine Päckchen eingepackt hatte, fand ich tatsächlich Zeit, meine erste Lou zu nähen. 
Zugeschnitten war sie schon über eine Woche. Ein total süsser Schnitt.
Genäht aus kuscheligem Nicki und die Kapuze ist mit Jersey gefüttert. 
Dezent verziert mit einer Häkelblume und einem Häkelschmetterling.

Vorhin wurde der Einkauf erledigt. 
Morgen folgt der Budenputz und der wird der Baum geschmückt. 






Schnittmuster: Lou von Ki-ba-doo.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Eine Beanie aus Sweat und Jersey

bekommt mein Schwager, der Papa von meinem Patenkind Lukas.
Wir schenken uns ja nur Kleinigkeiten, aber trotzdem ist es mir immer wichtig, kein 08/15 zu verschenken. 
Deshalb bekommt er eine Beanie aus petrolfarbenen Sweat, innen mit einem bunten Jersey.
Hinten habe ich noch eine kleines Reflektorbändchen eingenäht, zur Sicherheit, wenn er im Dunkeln unterwegs ist. 







Schnittmuster: Beanie von Pattydoo.

Freitag, 16. Dezember 2016

Natürlich bekommt auch die andere

Tochter so ein Oversize-shirt, in ihrer Lieblingsfarbe.
Da sie jetzt durch Arbeitsbeginn und Ernährungsumstellung ganz schön abgenommen hat, hab ich das Shirt auch in 36 genäht. Sie trägt 38, aber da es so riesig ist, habe ich nicht nochmal abpausen wollen.
Habe hier eine andere Variante genäht, unten ohne Bündchen mit Saum und die Tasche aufgesetzt.
Sieht man leider nicht so gut. Auf den Bildern 2 und 5 habe ich mal versucht, das zu fotographieren.
Die Orginalfarbe ist beim Bodenbild am besten getroffen. Dunkelblau mit grauen Sternen. Ein kuscheliger Baumwollsweat von Buttinette. 









Schnittmuster: burda style 1/2016, Nr. 101

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Mega Oversize


Das schon sehr lang geplante Shirt für meine Große ist nun endlich fertig geworden.
Es ist ein Oversize-Shirt aus einer Burda Zeitschrift und es ist echt riesig. Genäht habe ich die 36, aber da passt Ramona ja fast 3x rein. 
Na ja, es ist ja zum Chillen gedacht, und da mag sie gemütliche Sachen schon sehr. Hoffe also, das es ihr gefällt. Es wird zusammen mit ein paar anderen Sachen unter dem Weihnachtsbaum liegen.
Sie wünscht sich ja nichts, habe wirklich zwei anspruchslose Kinder.
Auspacken wird sie es wohl erst am 2. Feiertag, da sie Heiligabend und am 1. Feiertag Nachtschicht hat - 3 Lehrjahr zur Kinderkrankenschwester -  und erst am 2. wieder heimkommt. 
Das Shirt aus wollweißem Alpenfleece mit Sternen. Megakuschelig.








Schnittmuster: Burda Style 1/2016, Nr. 101

Samstag, 10. Dezember 2016

Kuscheliges Weihnachtsgeschenk

Nachdem ich in den letzten Wochen kaum Zeit hatte, zu nähen, habe ich mir heute einfach mal die Zeit genommen. 
Für Lukas habe ich dieses Kapuzenshirt aus Doppelfleece genäht. Vor 3 Jahren hatte ich seine Weihnachtskombi in Gr. 62/68 daraus genäht, jetzt ein Sweat in 110/116. Was für ein Unterschied.
Aber nun ist auch wieder etwas Platz im Stoffregal, ein kleiner Rest ist noch übrig, der reicht noch für ein Babyshirt für den Shop. 
Diesmal hat ich die Taschen mit reingenäht, das Shirt aber wieder um 10 cm verlängert, damit es auch über den Popo geht. Die Ärmelbündchen sind leider etwas weit geraten, aber das bleibt jetzt so. 
Momentan bin ich sehr beschäftigt mit etwas, das bereits Ende November fertig sein sollte.
Davon demnächst mehr. 
Das Sweat bekommt er zu Weihnachten. 






Schnittmuster: Danai von Farbenmix.

Dienstag, 29. November 2016

Dalapferde

So, das ist jetzt erstmal das letzte Kleid von diesem Schnittmuster.
Genäht habe ich es aus einem Stoffschätzchen von Lillestoff.
Die Dalapferde in petrol. Dazu rot Ärmel und rotes Bündchen.
Verziert mit einer großen Stickerei.





Schnittmuster: Kleid mit amerikanischem Ausschnitt von Lillesolundpelle, Stickdatei: Schwedenliebe von Ginihouse.de.

Sonntag, 27. November 2016

Lebkuchen zum ersten Advent

Endlich ist das nächste Kleidchen fertig.
Aus wunderschönem Jeansjersey von Lillestoff, der ist auch etwas dicker und passt deshalb gut zu dieser Jahreszeit. Habe diesen Stoff lange gehütet, bevor ich  ihn am Jahresanfang das erste Mal angeschnitten habe, damals für ein Oberteil für meine Tochter. 
Die Reste reichten jetzt für dieses Kleid. 
Bestickt mit wunderschönen Motiven aus der *HänselundGretel*-Stickdatei von Silke Zwergenschön.










Schnittmuster: Kleid mit amerikanischem Ausschnitt von Lillesolundpelle, Stickdatei: HänselundGretel von www.zwergenschoen.com.

Montag, 21. November 2016

Viele Waldtiere sind unterwegs

Und wieder ein Kleid. Erwähnte ich schon, das ich diesen Schnitt total toll finde.
Glaube nicht. 
Diesmal aus einem Viskosejersey der mit vielen Waldtieren bedruckt ist. 
Gemixt mit Baumwolljersey an den Armen und den Taschen. 
Die Bündchen sind hier aus rotem Stoff. 







Schnittmuster: Kleid mit amerikanischem Ausschnitt von Lillesolundpelle.

Samstag, 19. November 2016

Ein Rosenstrauß

Dieser Stoff ist dunkelgrau mit schwarzen Rosen.
Habe ich glaub schon mehr als 20 Jahre in meinem Regal. Wurde Zeit, den mal zu verarbeiten.
Habe meine erste Valeska daraus genäht. Die Taschen sind leider durch das Muster kaum zu erkennen.
Leider war die Farbe auch wieder schwer zu fotografieren. 








Schnittmuster: Valeska von Farbenmix.