Dienstag, 2. April 2013

Upcycling - Kleider aus alten Hosen

Seit dem letzten Jahr liebe ich das Wiederverwerten von alten Kleidungsstücken, vorzugsweise Hosen.  So sind diese beiden Kleider entstanden. 
Das erste aus einer alten Jeans meiner Großen, die Träger und der Beleg sind aus Baumwollstoff. Bestickt mit wunderschönen Motiven von Milli Zwergenschön und Huups. Verziert mit einer Pailettenborte, einem buntem Webband - ebenfalls von Milli Zwergenschön - und einer weissen Spitzenborte.





  Und das zweite aus einer alten Hose von meiner Mama. Das Muster sieht aus wie Schlangenhaut, die Hose war etwas stretchig. Bestickt mit den little spring Girls von Kunterbunt.design, *spring blossoms* aus der Feenwerkstatt und *Igelwelt* von JosiGernegroß. Die Träger sind aus der Hose und der Beleg ist wieder aus Baumwollstoff. Verziert wieder mit einer Spitzenborte.





Da ich im Moment noch einige Hosen habe, gibt es sich in der nächsten Zeit noch Upcycling.



Schnittmuster: Marieke von Farbenmix.

Kommentare:

  1. die find ich toll! für die mini hab ich auch mal eine alte jeans von mir für ein kleidchen verwendet, das hatte sie sehr gern!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kleider sind sehr hübsch geworden, liebe Renate. In diesen Fällen wäre ein Vorher - Nachher-Foto bestimmt sehr schön gewesen. Upcycling habe ich auch kürzlich als neuen Begriff von Recycling aufgeschnappt. Bei uns ist ein Laden von ehemal Straßenkindern entstanden, dessen Schirmherrin Andrea Sawatzki ist. Die Auslagen habe ich mir mit großer Begeisterung angesehen.
    http://strassenseiten.blogspot.de/2012/11/sophisticated-people-neueroffnung.html
    Danke für deinen Besuch und cmt. ♥liche Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  3. Ganz süße Kleider :-)
    Ich habe eben auch gerade meiner Tochter beim Spazierengehen erklärt, dass sie eigentlich eine Hose von Papa anhat ;-)
    GLG Annett

    AntwortenLöschen