Mittwoch, 25. Januar 2012

Echt goldig

Nachdem ich nun jahrelang den goldenen Satin noch liegen hatte, hab ich ihn nun gar verarbeitet. Vor einigen Jahren hatte ich für Miriam ein Prinzessinenkleid genäht und dann wußte ich nicht, was damit passieren sollte. Jetzt ist er zu 2 Faschingskleidern verarbeitet und es ist wieder etwas Platz.
Vom unteren Kleid habe ich denselben Schnitt wie damals genommen, nur leicht verändert, der goldene Tüll ist somit auch weg.
Bin ja kein Faschingsfan, aber die Kleider haben doch Spaß gemacht. War halt mal was anderes.









Schnittmuster: Oona von Farbenmix, Prinzessinkleid aus einer Sabrina Faschingszeitschrift.

Kommentare:

  1. Wow dass darf meine Große nicht sehen....die sind ja so klasse geworden!!!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,

    vor allem Kleid Nummer 2 ist richtig klasse. Karnevalskleidung zu nähen macht einfach Spaß. Man darf mal Sachen machen, die man im Alltag nicht braucht :-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen